Aktuelles

Bereits nach der Auflassungsvormerkung findet das WEG für die künftigen Wohnungseigentümer Anwendung


Vor Entstehen einer Wohnungseigentümergemeinschaft bilden die Erwerber, für die eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch eingetragen und denen der Besitz an der erworbenen Wohnung übergeben worden ist, eine sog. werdende Gemeinschaft. Diese ist bereits verpflichtet, entsprechend der Vorschriften des Wohnungseigentumsgesetzes die Kosten und Lasten des künftigen gemeinschaftlichen Eigentums zu tragen. Diese Verpflichtung entfällt nicht dadurch, dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft im Rechtssinne entsteht (Abgrenzung zu Senat, BGHZ 107, 285). zurück


Logo Voba-RSG
Logo Sparkasse-Radevormwald
Logo Homebank
Logo HUI
Logo Stadt Hückeswagen

Bundesgerichtshof Verwaltertreff Deutscher Mietgerichtstag Interessengemeinschaft Zwangsverwaltung e.V.